Weiterbildung für Sekretärinnen

Lernen und Netzwerken in Ihrer Region

Autor-Archiv Judith Torma

VonJudith Torma

Polizei warnt vor Betrugsmasche 2020

Die Polizei Brandenburg warnte am 10. Januar 2020 vor einer neuen Betrugsmasche.

Das Jahr 2020 sollte immer ausgeschrieben werden, denn wenn da nur 13.01.20 steht – könnten Menschen mit betrügerischen Absichten das Datum ändern. So werden zum Beispiel Verträge oder Einreichungen vor bzw. häufiger zurück datiert.

Ich muss ich gestehen – auf diese Idee wäre ich nicht gekommen. Ich achte nach dem Aufruf aber besonders darauf, das Datum in diesem Jahr auszuschreiben.

Ich nutze diesen Hinweis der Polizei Brandenburg dazu, noch einmal auf unser Seminar in Wernigerode hinzuweisen:

„Achtung Cybercrime im Sekretariat: Aufmerksamkeit im Internet“

Am 12.03.2020 sehen wir uns in Wernigrod, unser Dozent – Denny Speckhahn.

Wir freuen uns sehr mit dem HKK in Wernigerode einen tollen Partner gefunden zu haben, um unser Fachseminar in einem passenden Rahmen durchzuführen. Vom Bahnhof aus sind es nur wenige Meter und direkt neben dem Hotel gibt es ein großes Parkhaus. Für eine einfache Anreise ist also gesorgt.

Unser Dozent hat sich ins Zeug gelegt und einen anspruchsvollen Workshop zusammen gestellt. Denny Speckhahn ist der Leiter des Dezernats Cybercrime, Polizeipräsidium Brandenburg. 

Einigen ist er vielleicht aus Fachtagung 2017 bekannt. Auch in diesem Jahr bringt er uns die neuesten Angriffsstrategien der potenitell Cyber-Kriminellen mit und zeigt, wie wir uns anders verhalten und so besser schützen können. Schließen Sie das Einfallstor Sekretariat für Cyber-Kriminelle.

Wie immer gilt hier bei: kommen Sie gemeinsam mit einer Kollegin zur Veranstaltung und sie beide erhalten einen 10% Nachlass auf die Anmeldung.

Unser Fachseminar ist wieder so geplant, dass Zeit für Fragen an den Dozenten da sein wird und natürlich die Gelegenheit besteht, sich mit Kolleginnen auszutauschen.

Gerade beim Cybercrime ist es gut, über den Tellerrand zu schauen und so zu überlegen, was möglich und gleichsam praktisch ist. Es zählt der Mensch und nicht die Technik.

alle weiteren Informationen zum Seminar in Wernigerode

VonJudith Torma

Das Trainer-Team 2020: Wir lüften das Geheimnis!

Mit einem guten Team, lässt sich sehr viel erreichen. 

Genau aus diesem Grund stelle ich Ihnen heute unser Trainer-Team 2020 vor. Mit diesen tollen Menschen gestalten wir 2020 unsere Weiterbidlungen für Sekretärinnen. 

Jenny Riedel

Fachtagung der Sekretärinnen

Büroorganisation 4.0 – Ganz papierlos geht nicht und ganz digital ist auch schwierig. Jenny Riedel zeigt einen praktischen Zwischenweg für Ihre Büroorganisation.

Workshop: Büroorganisation

Otmar Witzgal

Fachtagung der Sekretärinnen

Produktiver Umgang mit der E-Mail-Flut. Otmar Witzgall zeigt , wie Sie  die Zeit für Ihre E-Mail-Bearbeitung verkürzen und so ihren Mitarbeitern und Chefs helfen.

Workshop: E-Mail-Flut

Katja Thal

Fachseminar für Sekretärinnen

Katja Thal ist die Frau für Korrespondenz und gutes Deutsch. Mit Humor und praktischen Übungen salzt Sie Ihre Fachseminare: ProtokollKommasetzung,  Din-gerechte- KorrespondenzBeschwerdefall.

Dr. Gerlinde Lamprecht

Fachseminar für Sekretärinnen

Dr. Gerlinde Lamprecht arbeitet als Therapeutin, Trainerin und Coach für Stimme, Sprechen und selbstsicheres Auftreten. Kraftvolle Stimmen zeigen Kompetenz und Kraft.

Fachseminar: Stimmtraining

Barbara Brugger

Fachseminar für Sekretärinnen 

Barbara Brugger ist begeistert, wie einfach Augenübungen sind und wie gut sie wirken. Sie bringt praxistaugliche Übungen mit Langzeitwirkung mit.

Fachseminar: Augentraining

Denny Speckhahn

Fachseminar für Sekretärinnen

Denny Speckhahn wird Ihnen zeigen, wie Sie cyber-kriminelle Angriffsformen im täglichen Umgang erkennen und sich schützen. Internetrecherche sicher und mit vertrauenswürdigen Quellen souverän durchführen. Hier steht der Mensch im Vordergrund.

Fachseminar: Cybercrime und Internetrecherche

Ihre Frage an die Dozenten

Wenn Sie einem unser Dozenten eine Frage stellen könnten, welche wäre das?Schicken Sie mir doch Ihre Frage an unsere Dozentinnen und Dozenten und ich reiche diese gerne weiter.

Die Antwort erfolgt dann hier im Blog. Ich freue mich auf viele Fragen zu den Themen: Büroorganisation, E-Mail-Verwaltung, Protokoll, Korrespondenz im Beschwerdefall, zur Kommasetzung, zur DIN 5008, zum Thema Stimmtraining, Augentraining sowie zu den Themen Cybercrime und der Schutz davor sowie intelligente und sichere Internetrecherche.

Auf einen gelungenen Start ins neue Jahr!

Ihre Judith Torma

VonJudith Torma

Cyberkriminelle haben vor allem privilegierte Konten im Auge

In Vorbereitung auf unsere Fachseminare: „Achtung Cybercrime im Sekretariat: Aufmerksamkeit im Internet“ beschäftigen wir uns auch im Team gerade intensiv mit unserem eigenen Verhalten bei E-Mails und was wir machen würden, wenn zum Beispiel E-Mails unserer Mitglieder oder Dozenten verdächtig werden.

Spannender Beitrag von Markus Kahmen 

Missverständnisse über Angriffsmethoden, Ziele oder Absichten von Cyberkriminellen sind weit verbreitet. Dies wirkt sich negativ auf die Unternehmenssicherheit aus.

Unsere Leseempfehlung!

Cyberrisiken einschätzen: Vier Fakten über Cyberangriffe

VonJudith Torma

anonyme online Umfrage über Ihre Erfahrungen zum Thema Cybercrime im Sekretariat

„Jedes dritte Unternehmen von Hackern angegriffen“
Im September lautet genauso die Überschrift in der Morgen Post (Quelle).

Auch uns im Verband treibt das Thema „Cybercrime“ herum. Zum Beispiel bei der Gestaltung von Passwörtern oder ob wir immer vertrauenswürdige Links und E-Mails erkennen.

Bei vielen Dingen kann ich auf die Workshop-Inhalte von Denny Speckhahn zurückgreifen, der bereits 2017 zu diesem Thema auf unseren Fachtagungen sprach. Und auch Teilnehmerinnen meldeten sich uns zurück: „Der Vortrag von Herrn Speckhahn war sehr spannend. Vielleicht im nächsten Jahr wieder oder so ähnlich, da man vieles im privaten Bereich benutzen kann.“

Dieser Bitte haben wir uns angenommen

Wir bieten 2020 mehrere Ganz-Tages-Seminare zum Thema Cybercrime an. „Achtung Cybercrime: Aufmerksamkeit im Internet“
Sich dem Aspekt „Cybercrime“ im beruflichen und privatem Kontext anzunehmen, schützt vor bösen Überraschungen.

Trotz Technik und guter IT-Abteilung bleibt ein Risikofaktor übrig – der Faktor Mensch. 

Wir sind neugierig, oft in Eile und hin und wieder blauäugig und vertrauensselig. Genau diese menschlichen Eigenschaften machen sich potenziell Cyber-Kriminelle zu eigen und ziehen uns das Fell über die Ohren.

Das Sekretariat ist dafür das perfekte Einfallstor. (Bitte anklicken)

Vom Enkel-Trick zum Chef-Betrug

Unser Dozent hat sich ins Zeug gelegt und einen anspruchsvollen Workshop zusammen gestellt. Denny Speckhahn ist der Leiter des Dezernats Cybercrime, Polizeipräsidium Brandenburg. Einigen ist er vielleicht aus Fachtagung 2017 bekannt. Auch in diesem Jahr bringt er uns die neuesten Angriffsstrategien der potenziell Cyber-Kriminellen mit und zeigt, wie wir uns anders verhalten und so besser schützen können.

Frühbucherrabatt bis 20.12.19 verlängert und Kolleginnenbonus

Nutzen Sie unseren Frühbucherpreis in Berlin und sparen so 100 € bei einer Anmeldung bis zum 16.12.2019. Frühbucherpreis 350 € statt 450 € ganz egal ob Sie allein oder zu zweit teilnehmen. 

Danach gilt wie immer: Kommen Sie gemeinsam mit einer Kollegin zur Veranstaltung und sie beide erhalten 10 % Nachlass auf die Anmeldung. (405 € statt 450 € in Berlin)

Unser Fachseminar ist wieder so geplant, dass Zeit für Fragen an den Dozenten da sein wird und natürlich die Gelegenheit besteht, sich mit Kolleginnen auszutauschen.

Gerade beim Thema Cybercrime ist es gut, über den Tellerrand zu schauen und so zu überlegen, was möglich und gleichsam praktisch ist.

achseminar „Cybercrime“ dazu im ersten Halbjahr:

„Cybercrime“ im Sekretariat in Berlin am 13.02.2020
„Cybercrime“ im Sekretariat in Wernigerode am 12.03.2020

anonyme online Umfrage über Ihre Erfahrungen zum Thema Cybercrime im Sekretariat

VonJudith Torma

Tipps um müde und brennende Augen am Bildschirm zu vermeiden

Dr. Barbara Brugger ist unsere Fachfrau für entspannte Augen am Bildschirm. In unserem Fachseminar für Sekretärinnen am 02.04.2020 in Berlin haben wir viel Zeit für Fragen und vor allem für Übungen, damit unsere Augen sich entspannen können.

In diesem Video erklärt uns Dr. Brugger, wie es zu müden und brennenden Augen kommen kann und was wir dagegen tun können.

Mehr Infos: Fachseminar Entspannte Augen am Bildschirm KLICKEN

Nutzen Sie auch unseren Frühbucherpreis und sparen Sie bis zum 01.02.2020.

Teil 2 lesen und schauen Sie sich hier an

VonJudith Torma

Blog-Umfrage zur Büroorganisation 4.0

Verschmelzung von Papier und Digitalisierung


Ihre Erfahrung ist gefragt! Bitte bei unserer Umfrage zur Büroorganisation 4.0 mitmachen.

Sie helfen uns damit genau die richtigen Themen in unserem Workshop auf der Fachtagung der Sekretärinnen 2020 anzusprechen.

Wenn Papier und digitale Werkzeuge miteinander verschmelzen, dann können Sie das Maximum an Effektivität in Ihrem beruflichen Sekretariatsalltag herausholen.

Das Berufsbild verändert sich fortwährend und die Anforderungen an die Sekretärinnen und Assistentinnen steigen stetig. Nun heißt es „papierarmes“ Büro mit Hilfe digitaler Werkzeuge umzusetzen. Lassen Sie unsere Dozentin Jenny Riedel schon heute an Ihren Erfahrungen teilhaben. Umso besser können wir in der Fachtagung auf Ihre Fragen und Wünsche eingehen.

Helfen Sie mit, den Workshop für die Fachtagung der Sekretärinnen mit relevanten Themen zu füllen.

Machen Sie bis zum 28.11.2019 bei der Umfrage mit! KLICK

VonJudith Torma

Umfrage: Produktiver Umgang mit der E-Mail-Flug

Eine der sichtbarsten Errungenschaften der Digitalisierung in den Büros war die Einführung der E-Mail. Durch sie hat sich die Bürokommunikation radikal vom Brief zur digitalen Kommunikation mit E-Mails verschoben.

Heute fordert täglich eine Fülle von E-Mails unsere Aufmerksamkeit – privat und beruflich. Die E-Mail ist aus unserem Leben nicht mehr wegdenkbar – auch nicht aus unseren Büros: ob intern oder extern.

Die Fülle an E-Mails ist zu einer E-Mail-Flut angewachsen.

Neuere Untersuchungen zeigen: 1 Tag pro Woche sind Büromitarbeiter mit E-Mails beschäftigt, wünschen sich aber dies in der Hälfte der Zeit zu tun.

Helfen Sie mit den Workshop für die Fachtagung der Sekretärinnen mit relevanten Themen zu füllen.

Machen Sie bei der Umfrage mit!

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.
Broschüre zur Fachtagung
Broschüre zur Fachtagung der Sekretärinnen 2020
VonJudith Torma

Komische Mail! Meine Bank schreibt mir.

Kennen Sie das, E-Mail von der Bank. Es gab einen Zwischenfall und Sie sollen unbedingt Ihre Daten neu eingeben und sich einem Sicherheits-Checks unterziehen.

Das klingt nach einer Phisching-Mail!

Denny Speckhahn sprach ausführlich über Phisching-Mails in unserem Workshop „Cybercrime“. (Fachtagung der Sekretärinnen 2017). Auch wenn seitdem schon wieder viel Zeit vergangen ist, bleibt das Thema aktuell.

Bei uns haben sich in den letzten Wochen die Phisching-Mails wieder verstärkt gezeigt. Liegt das vielleicht an der Urlaubszeit und die Mehrbelastung von denen, die die Urlaubsvertretung übernehmen. Eventuell lauern die Betrüger auch darauf, dass wir unsere Mails „schnell mal am Smart-Phone checken“.

Wir hier beim Verband der Sekretärinnen e.V. sind jedoch sehr hellhörig geworden, als uns eine Bank schrieb, bei der wir gar keine Geschäfte tätigen.

Phisching-Mails sind heute oft richtig gut gemacht und gerade deshalb empfehlen wir sehr gern die Tipps der Verbraucherzentrale (aktuelle Warnungen).

Unsere Leseempfehlung in diesem Monat:

Phishing-Mails: Kein Tag ohne Betrug

VonJudith Torma

5 Tipps für mehr Gelassenheit am Arbeitsplatz

Birgit Terletzki schenkt uns 5 Tipps, damit wir mit mehr Gelassenheit am Arbeitsplatz reagieren und so unseren Stress reduzieren.

„Birgit Terletzki sorgt für aktive und gesunde Mitarbeiter. Ihr Unternehmen verzeichnet weniger Krankenstände und ist wettbewerbsfähiger.“

  1. Atmen Sie bewusst langsam und tief.

Konzentrieren Sie sich auf Ihren Bauch-und Brustraum und spüren Sie, wie bei jeder Einatmung diese weit und groß wird.

Atmen Sie besonders langsam wieder aus. Indem Sie die Atmung beruhigen, beruhigt sich bald das gesamte sympathische Nervensystem.

2. Räumen Sie Ihren Arbeitsplatz regelmäßig auf, spätestens jedoch zum Feierabend hin.

Ein gut strukturierter Arbeitsplatz erleichtert die Arbeit und sorgt außerdem für klare Gedanken. Zudem reduziert er den Stresslevel und sich am Morgen an einen aufgeräumten Schreibtisch zu setzen ist angenehm und beruhigend.

3. Bleiben Sie in Bewegung

Bleiben Sie in Bewegung, indem Sie zum Beispiel morgens mit dem Fahrrad fahren, Pausen nutzen um sich die Beine zu vertreten, statt den Lift die Treppen zum Büro nutzen oder auch kurze Gänge zwischendurch einplanen.

Körperliche Bewegung ist ideales Mittel, um generell fit und gesund zu bleiben, die Müdigkeit zu verscheuchen und den Körper und Geist in Schwung zu halten. Im Laufe des Tages gibt es dazu zahlreiche Gelegenheiten dazu. So können Sie auch gezielt am Schreibtisch immer wieder kurze Entspannungs- und Kräftigungsübungen für Ihren Rücken und Nacken einbauen.

4. Hören Sie Musik

Melodien, Rhythmen und Klänge beeinflussen unser seelisches und körperliches Wohlbefinden. Musik wird ein breites Spektrum an Vorteilen zugeschrieben. Neben einer ausgleichenden Wirkung und dem Abbau von Stress gehören unter anderem auch eine verbesserte Gehirndurchblutung, Motivation und Abbau von Frust dazu. Bereits der Start in den Tag kann sehr viel leichter fallen, wenn Sie Ihre Lieblingsmusik anhören.

Achten Sie jedoch dabei, dass Sie sich nicht Nebenbei – Dauerberieseln lassen, denn das ist wieder kontraproduktiv. Achten Sie also bewusst darauf, wann Ihnen Musik gut tut und nützt, manchmal kann sie die Konzentration auch rauben.

Lassen Sie sich also mal durch Mozart den Job „ent-stressen“, mit Hip Hop beim Sport aufputschen oder schwingen bei lauter Musik den Putzlappen und tanzen durch die Wohnung und entspannen Sie bei klassischer oder Instrumental- Musik.

5. Essen Sie gesund und vitalstoffreich.

Essen ist Energie und sobald wir Stress ausgesetzt sind, verbraucht unserer Körper noch mehr Energie, das Immunsystem wird anfälliger und der Körper verbraucht mehr Vitalstoffe als vorhanden. Daher sollte man vor allem in stressigen Situation auf leicht verdauliche Speisen setzen, um dem Körper in ​kurzer Zeit die bestmögliche Energie zuzuführen. Meiden Sie am besten FastFood, Speisen aus weißem Auszugsmehl, zuckerhaltige Produkte und schwer verdauliche Speisen.

Ideal sind Obst, Gemüse roh oder leicht gedünstet, Salate dazu hochwertige pflanzliche Fette wie es zum Beispiel in Oliven, Avocado aber auch in Nüssen enthalten ist und hochwertige Vollkornprodukte. Dieser Fettanteil macht lange satt ohne den Körper durch die Verdauung zu ermüden und führt dem Körper zudem hochwertige und notwendige, essentielle Fettsäuren zu.

So lecker sieht es in unserem Pausen aus.

Vertiefen Sie das Thema Gelassenheit und Stressreduzierung in unserem Fachseminar für Sekretärinnen: Souveräner Umgang mit Stress im Sekretariat

Datum: 29.08.2019
Ort: centrovital Hotel Berlin • Neuendorfer Straße 25 • 13585 Berlin