.st0{fill:#FFFFFF;}

Wie Sie sich vor raffinierten Phishing-Angriffen schützen können: Tipps für Sekretärinnen 

 

By  

Wir haben gerade wieder eine Phishing-Mail erhalten!
Achten Sie beim Lesen von Mails darauf erst zu denken, dann zu handeln, denn das Einfallstor für Cybercriminelle sind wir Menschen, die vor dem Computer sitzen.

Hier ist, was ChatGTP zur Analyse dieser Mail sagt

Basierend auf der Analyse des Textes handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Phishing-E-Mail.

Hier sind einige Gründe, die diese Einschätzung unterstützen:

💥 Absenderadresse: Die E-Mail stammt von einer Adresse, die nicht mit der offiziellen Domain der TARGOBANK übereinstimmt. In diesem Fall ist die Adresse „info-39164@iem-cargo.com“, was darauf hindeuten könnte, dass die E-Mail gefälscht ist.

💥 Dringende Handlungsaufforderung: Die E-Mail fordert den Empfänger auf, schnell zu handeln, um die temporäre Sperrung des Kontos aufgrund vermeintlich ungewöhnlicher Aktivitäten aufzuheben. Dies ist eine gängige Taktik in Phishing-E-Mails, um Druck auf den Empfänger auszuüben und ihn dazu zu bringen, persönliche Daten preiszugeben.

💥 Unpersönliche Anrede: Die E-Mail verwendet eine allgemeine Anrede wie „Guten Tag“ anstelle des tatsächlichen Namens des Empfängers. Seriöse Organisationen verwenden normalerweise den Namen des Kunden, um die Echtheit der E-Mail zu unterstreichen.

💥 Rechtschreibung und Grammatik: Phishing-E-Mails enthalten oft Rechtschreib- und Grammatikfehler. Obwohl der Text relativ fehlerfrei ist, kann die Verwendung von ungeschickten Phrasen wie „um Ihren Zugang wiederherzustellen“ und „Konto entsperren“ ein Indiz für eine betrügerische E-Mail sein.

Wenn Sie oder jemand anderes eine solche E-Mail erhält, sollten Sie keine der darin enthaltenen Links oder Anweisungen befolgen. Stattdessen ist es ratsam, sich direkt an die offizielle Website der TARGOBANK zu wenden oder die Bank telefonisch zu kontaktieren, um die Gültigkeit der Nachricht zu überprüfen. Es ist wichtig, niemals persönliche Informationen oder Anmeldedaten über ungesicherte Kanäle preiszugeben, um Betrug zu vermeiden.

Was auffällt – die Mail besteht nur aus einem Bild

Weiter geht es mit den Tipps

Es ist alarmierend, dass die Phishing-E-Mail in Form eines Bildes gesendet wurde und einen Link enthielt. Diese Taktik wird oft verwendet, um Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen, da Bildinhalte von einigen Sicherheitsfiltern möglicherweise nicht erkannt werden. Die Einbettung eines Links in das Bild ist ebenfalls bedenklich, da der Empfänger möglicherweise nicht sofort erkennt, dass es sich um einen Link handelt, der zu einer gefälschten oder betrügerischen Website führen könnte.

In Anbetracht dessen ist es äußerst wichtig, nicht auf solche E-Mails zu reagieren oder auf die enthaltenen Links zu klicken. Wenn du bereits auf den Link geklickt hast, ist es ratsam, den Computer oder das Gerät auf Malware zu überprüfen und sicherzustellen, dass keine persönlichen Daten preisgegeben wurden.

Es wird dringend empfohlen, den Vorfall den zuständigen Behörden zu melden, insbesondere wenn die E-Mail im Namen einer seriösen Organisation wie der TARGOBANK gesendet wurde. Die Bank sollte auch direkt über den Vorfall informiert werden, um sie darüber zu informieren und um andere Kunden vor potenziellen Betrugsversuchen zu schützen.

Wo können wir solche Mails melden?

Wir können verdächtige oder betrügerische E-Mails bei verschiedenen Stellen melden, um andere Nutzer zu schützen und die entsprechenden Behörden über solche Vorfälle zu informieren. Hier sind einige mögliche Stellen, bei denen wir Phishing-E-Mails melden können:

👮‍♂️ Deutsche Bundesnetzagentur: Die Bundesnetzagentur ist die Bundesoberbehörde für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen in Deutschland. Du kannst ihnen verdächtige E-Mails melden, insbesondere wenn sie in Verbindung mit Telekommunikationsdiensten stehen.

👮‍♂️ Bundeskriminalamt (BKA): Das BKA nimmt Berichte über Cyberkriminalität entgegen und ist zuständig für die Bekämpfung von schweren Straftaten im Bereich der Internetkriminalität.

👮‍♂️ Verbraucherzentrale: Die Verbraucherzentrale bietet in der Regel Informationen und Beratung zu verschiedenen Verbraucherthemen, einschließlich Cyberkriminalität. Sie können ebenfalls helfen, Betrugsfälle zu melden und Ratschläge geben, wie man sich vor solchen Bedrohungen schützen kann.

👮‍♂️ TARGOBANK oder betroffene Bank: Es ist auch wichtig, die betroffene Bank direkt über solche Vorfälle zu informieren, damit sie entsprechende Sicherheitsmaßnahmen ergreifen und andere Kunden warnen kann.

Wenn du eine betrügerische E-Mail erhältst, solltest du sie niemals beantworten oder auf Links in der E-Mail klicken. Es ist wichtig, solche Vorfälle zu melden, um andere vor möglichen Betrügereien zu schützen und die Cyberkriminalität einzudämmen.

Was können wir konkret tun?

In letzter Zeit sind betrügerische E-Mails im Umlauf, die sich als wichtige Sicherheitswarnungen von Banken tarnen. Als aufmerksame Mitarbeiterinnen im Sekretariat ist es unsere Pflicht, aufmerksam zu lesen und bedacht zu handeln, wenn es um E-Mails geht, die darauf abzielen, persönliche Daten zu stehlen und finanziellen Schaden zuzufügen.

Einige wichtige Punkte, die Sie beachten sollten:

💡 Überprüfen Sie die Absenderadresse sorgfältig:
Offizielle E-Mails von Banken werden normalerweise von ihren offiziellen Domains gesendet. Seien Sie besonders wachsam, wenn die Absenderadresse verdächtig oder ungewöhnlich erscheint.

💡 Misstrauen Sie dringenden Aufforderungen:
Betrüger versuchen oft, Opfer unter Druck zu setzen, indem sie behaupten, dass dringend gehandelt werden muss. Wenn Sie solche E-Mails erhalten, überprüfen Sie zunächst die Informationen mit offiziellen Kanälen, anstatt auf die E-Mail zu reagieren.

💡 Vermeiden Sie das Öffnen von Links:
Klicken Sie niemals auf Links in verdächtigen E-Mails. Diese könnten zu gefälschten Websites führen, die darauf abzielen, Ihre persönlichen Daten zu stehlen.

💡 Melden Sie verdächtige E-Mails:

Sollten Sie verdächtige E-Mails erhalten, melden Sie sie bitte unverzüglich an die entsprechenden Behörden und an die betroffenen Banken, um andere vor potenziellen Betrugsversuchen zu schützen. Denken Sie auch an Ihre eigene IT-Abteilung und informieren Sie Kolleg:innen.

Denken Sie immer daran, dass Ihre Sicherheit und der Schutz Ihrer persönlichen Daten höchste Priorität haben. Seien Sie vorsichtig und achtsam, um sich und Ihre Finanzen vor böswilligen Angriffen zu schützen.

Praktische Cybersicherheitstipps für Sekretärinnen: So schützen Sie sich vor Phishing-Angriffen

Hier sind einige praktische Cybersicherheitstipps, die speziell auf Sekretärinnen zugeschnitten sind, um sie dabei zu unterstützen, sich vor Phishing-Angriffen zu schützen:

💻 Erkennen von Phishing-Techniken:

Seien Sie sich der verschiedenen Phishing-Techniken bewusst, die Betrüger verwenden, um sensible Informationen zu stehlen. Dies umfasst Techniken wie Spear-Phishing und Social Engineering, die darauf abzielen, persönliche Daten durch raffinierte Manipulation zu erlangen.

💻 Stärkung der Kontosicherheit mit 2FA:

Aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) für Ihre Online-Konten, um ein zusätzliches Sicherheitsniveau zu gewährleisten. Dies kann verhindern, dass Angreifer ohne den zweiten Authentifizierungsfaktor auf Ihre Konten zugreifen, selbst wenn sie Ihr Passwort kennen.

💻 Regelmäßige Schulungen zur Cybersicherheit:

Nehmen Sie regelmäßig an Schulungen und Fortbildungen zum Thema Cybersicherheit teil, um mit den neuesten Betrugstechniken und Sicherheitsmaßnahmen vertraut zu sein. Dies kann Ihnen helfen, Bedrohungen frühzeitig zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren.

💻 Verwendung von zuverlässiger Antiviren-Software und Firewalls:

Installieren Sie vertrauenswürdige Antiviren-Software und Firewalls und halten Sie diese regelmäßig auf dem neuesten Stand, um potenzielle Bedrohungen durch Malware und andere schädliche Programme zu minimieren.

💻 Überprüfen von URLs vor dem Klicken:

Prüfen Sie stets die URL von Links in E-Mails, bevor Sie darauf klicken, um sicherzustellen, dass Sie auf eine vertrauenswürdige und legitime Webseite weitergeleitet werden. Überprüfen Sie sorgfältig, ob die URL den erwarteten Zielen entspricht, um sich vor gefälschten Websites zu schützen.

💻 Datensicherung und starke Passwörter:

Sichern Sie regelmäßig wichtige Daten und verwenden Sie starke, eindeutige Passwörter, um die Sicherheit Ihrer Konten und sensiblen Informationen zu gewährleisten. Vermeiden Sie die Verwendung derselben Passwörter für verschiedene Konten, um das Risiko von Datenlecks zu minimieren.

Indem Sie diese bewährten Praktiken in Ihren Arbeitsalltag integrieren, können Sie Ihre persönliche und berufliche Cybersicherheit stärken und sich effektiv vor potenziellen Phishing-Angriffen schützen. Bleiben Sie wachsam und informiert, um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten.

Wichtige Kontakte

Brandenburg: Ich habe Mails mit Spam, unseriösen Job-oder Geldangeboten bekommen (inklusive Gebärdensprach-Video)

Zentrale Ansprechstellen Cybercrime der Polizeien für Wirtschaftsunternehmen

„Bitte beachten Sie, dass die nachfolgenden Kontaktdaten NUR für Wirtschaftsunternehmen gelten. Privatpersonen wenden sich bitte an die Onlinewachen der Polizeien der Länder.“

Warum Sie die diesjährige Fachtagung der Sekretärinnen zum Thema Cybercrime nicht verpassen sollten: 5 überzeugende Gründe

Stärkung der Cybersicherheitsexpertise:

Angesichts der zunehmenden Bedrohungen durch Cyberangriffe ist es von entscheidender Bedeutung, ein fundiertes Verständnis von Cyberkriminalität und Schutzmaßnahmen zu entwickeln. Die Fachtagung bietet eine einzigartige Gelegenheit, Ihre Kenntnisse in diesem Bereich zu erweitern und sich mit bewährten Praktiken vertraut zu machen, um sowohl Ihre persönliche als auch berufliche Sicherheit zu gewährleisten.

Praktische Einblicke in die Bewältigung von Cyberangriffen:

Die Fachtagung bietet eine Plattform, um aus erster Hand von Experten zu lernen, wie man potenzielle Cyberangriffe erkennt, ihnen vorbeugt und darauf reagiert. Durch praktische Fallstudien und Workshops werden Sie lernen, wie Sie sich und Ihre Organisation effektiv vor den zunehmenden Bedrohungen durch Cyberkriminalität schützen können.

Netzwerkmöglichkeiten mit Fachleuten:

Die Fachtagung bietet eine hervorragende Gelegenheit, sich mit anderen Sekretärinnen, Assistentinnen und Fachleuten aus verschiedenen Branchen zu vernetzen. Der Austausch von Erfahrungen und bewährten Praktiken kann dabei helfen, wertvolle Kontakte zu knüpfen und von den Erfahrungen anderer zu lernen.

Fortbildungs- und Karrieremöglichkeiten:

Durch die Teilnahme an der Fachtagung können Sie Ihre beruflichen Fähigkeiten weiterentwickeln und Ihr Wissen im Bereich Cybersicherheit ausbauen. Dies kann sich als äußerst wertvoll erweisen, um Ihre Karrierechancen im Sekretariats- und Verwaltungsbereich zu verbessern und sich als kompetente Fachkraft in der Branche zu positionieren.

Zugang zu aktuellen Branchentrends und -entwicklungen:

Die Fachtagung bietet eine einzigartige Plattform, um sich über die neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich Cybersicherheit zu informieren. Indem Sie auf dem Laufenden bleiben, können Sie besser auf Veränderungen in der Branche reagieren und Ihre Arbeitsweise entsprechend anpassen, um mit den sich ständig entwickelnden Herausforderungen im Bereich der Cybersicherheit Schritt zu halten.

Nehmen Sie aktiv an der Fachtagung teil, um Ihre Kompetenzen zu erweitern und sich auf dem aktuellen Stand der Cybersicherheit zu halten. Sichern Sie sich noch heute Ihren Platz, um von dieser erstklassigen Lern- und Vernetzungsmöglichkeit zu profitieren.

Stärke im Miteinander: 

Digitale Gefahren abwehren, Konflikte meistern

Besuchen Sie die 33. Fachtagung


Judith Torma Goncalves ist Magistra der Rhetorik. Seit 2017 steuert Sie die Geschicke des Verband der Sekretärinnen.

Ihre Lieblingsthemen sind Kommunikation und Rhetorik und das weite Feld des miteinander.

Kommentieren Sie

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Mit unserem Sekretärinnenbrief auf dem Laufenden bleiben


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung