Organisiert durch den Arbeitsalltag mit Outlook als Aufgabenmanager

VonJudith Torma

Organisiert durch den Arbeitsalltag mit Outlook als Aufgabenmanager

Das Ende des Quartals steht vor der Tür und mit ihm kommt die Zeit, in der wir uns mit Zahlen und Berichten auseinandersetzen müssen. Aber keine Sorge, dieses Mal wird es anders. Denn in diesem Blog-Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie den Überblick über all die Zahlen behalten können, ohne dabei den Verstand zu verlieren oder gar den Chef zu verärgern.

Wir alle kennen das Problem: Man schreibt eine Mail an die Kollegen und bittet um die benötigten Zahlen, doch die Antworten kommen nur tröpfchenweise oder gar nicht. Manche Kollegen reagieren blitzschnell, andere lassen sich Zeit und manche scheinen die Mail schlichtweg zu ignorieren. Doch wie behält man den Überblick? Wie sorgt man dafür, dass man keine wichtigen Informationen vergisst oder gar verliert?

Mit der Hilfe von Outlook behalten Sie den Überblick und sparen dabei auch noch Zeit und Nerven.

Quartalszahlen-Chaos: Wie Sie den Überblick behalten und gelassen bleiben

Die Zusammenstellung von Quartalszahlen kann eine echte Herausforderung sein, insbesondere wenn man auf die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen angewiesen ist. Der Prozess kann wie folgt aussehen:

Zunächst müssen Sie eine Liste der benötigten Zahlen erstellen und diese an die entsprechenden Kollegen aus anderen Abteilungen senden. Dann heißt es warten und hoffen, dass alle Kollegen ihre Zahlen rechtzeitig liefern. Manche antworten schnell und liefern ihre Zahlen prompt, während andere ihre Antworten vielleicht vergessen oder schlichtweg zu beschäftigt sind, um zu antworten.

Aber selbst wenn alle Kollegen ihre Zahlen rechtzeitig liefern, gibt es oft weitere Herausforderungen zu bewältigen. Die Zahlen können unvollständig sein oder nicht in der richtigen Form präsentiert werden, was es schwierig macht, sie zu interpretieren und in den Gesamtbericht einzufügen. Auch können sich während des Prozesses Änderungen ergeben, die weitere Anpassungen erfordern.

Und dann ist da noch das Problem des Überblicks – mit so vielen verschiedenen Zahlen, die von verschiedenen Personen kommen, ist es leicht den Überblick zu verlieren, wer schon geantwortet hat und wer noch aussteht. Es ist eine echte Herausforderung, all diese Informationen im Kopf zu behalten, und es besteht die Gefahr, dass man etwas vergisst oder verliert.

Aber keine Sorge, es gibt Möglichkeiten, diese Herausforderungen zu meistern. In diesem Blog-Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie den Überblick behalten und mithilfe von Outlook den Prozess der Zusammenstellung von Quartalszahlen vereinfachen können.

Warum Outlook der perfekte Aufgabenmanager ist: 5 unschlagbare Vorteile

Bei der Bewältigung des Arbeitsalltags sind Aufgabenmanagement-Tools unverzichtbar. Es gibt zahlreiche Optionen, von der Verwendung von Post-it-Notizen bis hin zu komplexen Projektmanagement-Systemen. Eine der effektivsten Optionen ist jedoch ein Tool, das wahrscheinlich bereits auf Ihrem Computer installiert ist: Microsoft Outlook. In diesem Artikel stellen wir Ihnen fünf Vorteile vor, warum Outlook als Aufgabenmanager unschlagbar ist.

1️⃣ Integration von E-Mail und Aufgaben
Outlook integriert E-Mail und Aufgaben nahtlos. Durch das Zuweisen einer Aufgabe zu einer E-Mail können Sie diese sofort in Ihre Aufgabenliste aufnehmen. Dadurch entsteht keine Doppelarbeit und Sie haben immer den Überblick über den Status Ihrer Aufgaben.

2️⃣ Automatische Erinnerungen
Outlook erlaubt es, automatische Erinnerungen für Aufgaben einzustellen. Diese Funktion sorgt dafür, dass keine Aufgabe vergessen wird. Die Erinnerungen können individuell angepasst werden, sodass sie perfekt zu Ihrem Arbeitsstil passen.

3️⃣ Flexibilität
Outlook ist sehr flexibel und ermöglicht die Organisation von Aufgaben auf verschiedene Arten. Sie können Ihre Aufgaben nach Priorität, Fälligkeit oder Kategorie sortieren. Dadurch können Sie sich auf die wichtigsten Aufgaben konzentrieren und behalten trotzdem alle anderen Aufgaben im Blick.

4️⃣ Integration mit anderen Microsoft-Tools
Outlook ist Teil des Microsoft Office-Pakets und integriert sich nahtlos mit anderen Tools wie Word, Excel und PowerPoint. Dies ermöglicht Ihnen, Ihre Aufgabenliste mit anderen Dokumenten zu verknüpfen und einen noch besseren Überblick über Ihre Arbeit zu behalten.

5️⃣ Zusammenarbeit
Outlook erlaubt es Ihnen, Aufgaben mit anderen zu teilen und gemeinsam an ihnen zu arbeiten. Dadurch können Sie sicherstellen, dass alle Teammitglieder über den Fortschritt der Aufgaben informiert sind und die Arbeit effizienter verteilen.

Outlook bietet zahlreiche Funktionen, die bei der Organisation von Aufgaben helfen können. Durch die Integration von E-Mail und Aufgaben, automatischen Erinnerungen, Flexibilität, Zusammenarbeit und Integration mit anderen Microsoft-Tools ist es eine der effektivsten Optionen für das Aufgabenmanagement. Probieren Sie es aus und erleichtern Sie sich Ihren Arbeitsalltag.

Entdecken Sie die Geheimnisse von Outlook fürs Sekretariat aus erster Hand. In unserem Seminar sprechen wir ausführlich darüber

Um Outlook effektiv als Aufgabenmanager nutzen zu können, gibt es einige bewährte Methoden und Tipps, die Sie beachten sollten. Hier sind einige praktische Beispiele aus dem Arbeitsalltag von Sekretärinnen:

👍 Kategorisieren Sie Ihre Aufgaben
Verwenden Sie Farbkategorien, um Ihre Aufgaben nach Priorität oder nach Projekten zu organisieren. Zum Beispiel könnten Sie dringende Aufgaben in Rot und weniger dringende in Gelb kategorisieren.

👍 Verwenden Sie Fälligkeitsdaten
Legen Sie Fälligkeitsdaten für Ihre Aufgaben fest, um sicherzustellen, dass Sie keine Fristen verpassen. Sie können auch Erinnerungen für diese Fälligkeitsdaten einrichten, um sich rechtzeitig daran zu erinnern.

👍 Nutzen Sie die Funktion „Aufgaben zuweisen“
Wenn Sie eine Aufgabe an einen Kollegen delegieren müssen, können Sie die Funktion „Aufgaben zuweisen“ verwenden, um die Verantwortung für die Aufgabe an den entsprechenden Mitarbeiter zu übertragen. Sie können auch ein Fälligkeitsdatum für die Aufgabe festlegen und Benachrichtigungen erhalten, wenn sie erledigt ist.

👍 Verwenden Sie die Funktion „Aufgabenanfrage“
Wenn Sie eine Aufgabe von einem Kollegen erhalten, können Sie die Funktion „Aufgabenanfrage“ verwenden, um die Aufgabe in Ihre Aufgabenliste zu integrieren. Dies ermöglicht es Ihnen, die Aufgabe zu verfolgen und sicherzustellen, dass sie rechtzeitig erledigt wird.

👍 Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Aufgabenliste
Nehmen Sie sich Zeit, um regelmäßig Ihre Aufgabenliste zu überprüfen und sicherzustellen, dass alle Aufgaben auf dem neuesten Stand sind. Entfernen Sie abgeschlossene Aufgaben und aktualisieren Sie die Fälligkeitsdaten für Aufgaben, die noch ausstehen.

Durch die Verwendung dieser Best Practices können Sie Ihre Aufgaben effektiv organisieren und verwalten, um produktiver und effizienter zu arbeiten.

Über den Autor

Judith Torma administrator

Judith Torma Goncalves ist Magistra der Rhetorik. Seit 2017 steuert Sie die Geschicke des Verband der Sekretärinnen. Ihre Lieblingsthemen sind Kommunikation und Rhetorik und das weite Feld des miteinander.

Schreibe eine Antwort

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung