Weiterbildung für Sekretärinnen

Lernen und Netzwerken in Ihrer Region

Mehr Konzentration erreichen Tipp 3/4 mit Barbara Brugger

VonJudith Torma

Mehr Konzentration erreichen Tipp 3/4 mit Barbara Brugger

Teil 1 lesen und schauen Sie sich hier an

Teil 2 lesen und schauen Sie sich hier an

Mach mit mir das Experiment, wie mit starren Augen das Bild verschwindet.

Wie du müde und brennende Augen am Bildschirm vermeidest – Teil 3/4 Beim Sehen arbeiten Augen und Gehirn sehr eng zusammen.

80 bis 90 Prozent der visuellen Wahrnehmung finden im Gehirn statt. Die Augen haben also den weitaus geringeren Anteil daran. Trotzdem ist es von entscheidender Bedeutung, welche Informationen sie an das Gehirn liefern, damit du klar und entspannt sehen kannst.

Starrende Augen funktionieren nicht mehr optimal. Sobald sie sich am Bildschirm anstrengen und müde werden sind auch die Augenmuskeln verspannt. Überanstrengte Augen und ein starrer Blick verringern die Zahl der Nervenreize, die an das Gehirn übermittelt werden. Dann strengt sich auch das Gehirn mehr an, um dir ein scharfes Bild zu liefern.

All das kostet dich Zeit, Kraft und nicht selten die gute Laune. Für eine bessere Konzentration lohnt es sich am Bildschirm regelmäßig Pausen zu machen, damit sich die Augenmuskeln entspannen können.

Die Augenmuskeln entspannen nützt dir am Bildschirm also gleich doppelt: du vermeidest überanstrengte Augen und schonst damit deine Sehkraft.

Es fällt dir leichter, dich zu konzentrieren.

Exclusiv in unserem Fachseminar für Sekretärinnen gehen wir auf die Herausforderungen der Augen im Sekretariat ein.

Entspannte Augen am Bildschirm

Ein Intensiv-Workshop für die Augengesundheit am Bildschirmarbeitsplatz
Ort: Berlin, Abacus-Hotel
Termin: 02.04.2020

Jetzt Beschreibung lesen und Platz sichern!

Über den Autor

Judith Torma administrator

Judith Torma Goncalves ist Magistra der Rhetorik. Seit 2017 steuert Sie die Geschicke des Verband der Sekretärinnen. Ihre Lieblingsthemen sind Kommunikation und Rhetorik und das weite Feld des miteinander.

Schreibe eine Antwort